Vereinsgeschichte des ASKÖ Angelsportvereins Naarn – Donau

Nachdem viele wertvolle Schriftstücke des Angelsportvereins der Hochwasserkatastrophe 2003 zum Opfer gefallen sind, versuchen wir hier, die Vereinsgeschichte neu zu rekonstruieren.

1930: Gründung des Angelsportvereins Naarn Donau

Aus den leider nur noch spärlich vorhandenen Schriftstücken aus dem Gründungsjahr 1930 können wir schließen, dass schon damals ein Bedürfnis nach einem Zusammenschluss gleichgesinnter Petrijünger bestanden haben muss. Josef Labek wurde zum ersten Obmann des Angelsportvereins Naarn Donau ernannt.

1939: Eingliederung in den Sportverein Berlin

Mit der Besatzung Österreichs kommt es auch zur Eingliederung des Angelsportvereins Naarn Donau in den deutschen Sportverein Berlin.

1945: Angelsportverein Naarn Donau ist wieder eigenständig

Nach dem 2. Weltkrieg wurde der Verein wieder als eigenständig geführt und durch das damalige Vorstandsmitglied Fritz Fellner amtlich reaktiviert.

1951 – 1967: Erwerb mehrerer Fischereirechten in der Donau

Das zu einem Vereinsleben nicht nur guter Wille und Idealismus, sondern auch eigene Fischwasser gehören sollten, wurde von den damaligen Vorstandsmitgliedern erkannt.
Unter Obmann Fritz Irresberger sind daher in dieser Zeit 9 Fischereirechte in der Donau gekauft worden.
Ebenso wurden in dieser Zeit auch der Pleschinger See und der Pichlinger See gepachtet.

1968: Beitritt zum ASKÖ

Mit dem Beitritt des Vereins zum ASKÖ veränderte sich auch der Vereinsnamen und heißt seit damals „Angelsportverein ASKÖ Naarn Donau“

1976: Neue Fischerhütte am Fischteich „Lettner“

In diesem Jahr erfolgte der Kauf des “Lettnerteiches”. Mit tatkräftiger Unterstützung der Mitglieder erbaute man eine Fischerhütte. Ein weiterer wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Angelsportvereins Naarn Donau.

1979: Der langjährige Obmann Fritz Irresberger verstarb in diesem Jahr.

1980: Ab diesem Jahr übernahm Franz Hartwiger die Obmannstelle, die er bis zum Jahr 1988 bekleidete.

1989: Franz Hartwiger wurde Ehrenbmann des Vereines.

1989: Zum neuen Obmann des Vereines wurde Burger Kurt gewählt.

1997: Ankauf weiterer Fischteiche

Um der stets wachsenden Mitgliederzahl ein noch breiteres Spektrum der Freizeitgestaltung zu ermöglichen, vergrößerte der Verein seinen Teichbestand.
Unter Obmann Kurt Burger wurden vier Teiche in St. Agatha gekauft. Auch hier wurde unter tatkräftiger Unterstützung der Mitglieder eine Hütte errichtet.
Die Pachtung der Forellengewässer Große Naarn, kleine Naarn, Klambach, Traun und der Teiche Sattledt, Starzerteich, Steinbruchteich sowie zusätzliche Donaustrecken und deren Nebengerinne rundeten die Vielfalt der fischereilichen Möglichkeiten für alle Mitglieder ab.

2001: Obmannwechsel

Nach dem Rücktritt von Obmann Kurt Burger, übernahm Alfred Kirnberger dessen Funktion.

2005: Lettnerteich wird elektrifiziert

Dank der Initiative unseres Kollegen Willi Wögerer konnte die Einleitung der Elektrizität ins Fischerhaus Lettnerteich realisiert werden.

2005: Angelsportverein geht online

Dezember, der Angelsportverein ASKÖ Naarn-Donau ist online. Alle Freunde und Mitglieder können ab nun wesentliche Informationen über

www.naarndonau.at

im Internet abrufen.

2006: Neuer Obmann gewählt

Nachdem Obmann Kirnberger nach Ablauf der Legislaturperiode (Ende 2006) seine Funktion zurücklegte, wurde Dieter Edelmüller, bei der Jahreshaupversammlung (November 2006) einstimmig zum neuen Obmann gewählt.

2008: Teich 5 in St. Agatha und Sattledter Teich wurde saniert

Die Kollegen Meisinger Johann, Ehmayr Johann und Zagler Hans haben gemeinsam mit einem Spezialisten für Uferverbauung am 17. Mai 2008 die Sanierung des Teiches 5 in St. Agatha durchgeführt.
Ebenso wurde die Sanierung des Sattledter Teiches durch Kollege Lauss Johan in Angriff genommen.

2009: Neuer Obmann gewählt

Ende November 2008 legte Obmann Dieter Edelmüller seine Funktion zurück. 2009 wurde Johann Ehmayr bei der Jahreshauptversammlung einstimmig zum neuen Obmann gewählt.

2010: Pachtung eines neuen Fischwassers

Durch die intensiven Bemühungen des Obmannes Johann Ehmayr konnten die Dannerbauerteiche gepachtet werden

2013: Todesfall

Vorstandsmitglied Schweinschwallner Rudolf verstirbt im April 2013.

2015: Neuer Vorstand gewählt

Im Dezember 2015 erfolgte bei der Jahreshauptversammlung die Wahl des neuen Vorstandes.

2017: Todesfall

Im Februar 2017 verstirbt Ehrenmitglied, Obmann Stellvertreter und Kassier Barthel Erich.

2018: Todesfall

Im Februar 2018 verstirbt Vorstands- und Ehrenmitglied Helmut Mairandl

2018: Neuer Vorstand gewählt

Bei der Generalversammlung 2018  legt Johann Ehmayr die Funktion als Obmann zurück und der neue Vorstand wird einstimmig  gewählt.
Johann Ehmayr wird für besondere Verdienste, lange Mitgliedschaft (50 Jahre) und 40jähriger Tätigkeit im Vorstand ASKÖ Naarn Donau (seit 2009 als Obmann) zum  Ehrenobmann ernannt.

Der neue Vorstand besteht aus folgenden Mitgliedern:

Obmann:                                       Manfred Binder
Obmann Stellvertreter:              Reinhold Steinberger
Obmann Stellvertreter:              Johann Zagler
Kassier:                                          Robert Schindler
Kassier Stellvertreter:                 Johann Zagler
Schriftführer:                                Manfred Binder
Schriftführer Stellvertreter:       Roman Kohout
Sportreferent:                               Reinhold Steinberger
Sachverwalter:                              Karl Schön
Sachverwalter:                              Johann Meisinger
Kontrolle:                                      Ursula Wakolbinger
Kontrolle:                                      Christian Roitmair
Kontrolle:                                      Sabine Steinberger    

2020: Todesfall

Am 17. Juli 2020 verstirbt Vorstands- und Vereinsmitglied Johann Zagler

2020: Änderung des Vorstands:

Obmann:                                         Manfred Binder
Obmann Stellvertreter:                Reinhold Steinberger
Obmann Stellvertreter:                Karl Schön
Kassier:                                            Robert Schindler
Kassier Stellvertreter:                   Christian Roitmair
Schriftführer:                                  Manfred Binder
Schriftführer Stellvertreter:         Roman Kohout
Schriftführer Stellvertreterin:     Ursula Wakolbinger
Sportreferent:                                 Reinhold Steinberger
Sachverwalter:                                Karl Schön
Sachverwalter:                                Johann Meisinger
Kontrolle:                                         Johann Kastner
Kontrolle:                                         Sabine Steinberger    

 

Menü